Die ersten Pfeifen sind fertig!

Zu einem Besuch in der Orgelbaufirma Hubert Fasen waren am 20.01.2008 19 Mitglieder verschiedener Gruppierungen unserer Gemeinde in die Eifel nach Oberbettingen / Nähe Gerolstein gefahren. Dort konnten sie sich davon überzeugen, dass die ersten Orgelpfeifen für unsere neue Orgel schon gebaut sind.

Dies sind sie: 
die ersten Holzpfeifen für unsere neue Orgel!

Die Gruppe konnte die Orgelbau-Werkstatt besichtigen.
Erstaunlich, auf welch kleiner Produktionsfläche so große Orgeln gebaut werden können.

Diese Orgelpfeifen kommen auch ins Oberbergische: sie gehören zur Barock-Orgel in Eckenhagen, die gerade von Herrn Fasen und seinen Mitarbeitern restauriert wird.

Hubert Fasen erklärte an einem Modell die Funktionsweise einer Orgel.

Vor der Montage in unserer Kirche wird die Orgel Mitte des Jahres in der Werkstatt aufgebaut und getestet werden. (Dann wird eine neuerlicher Besuch sicherlich sehr lohnend sein!)

Vor dem Besuch in der Werkstätte hatte die Gruppe Gelegenheit, die älteste noch spielbare Orgel von Rheinland-Pfalz in Niederehe zu besichtigen und auch zu hören.

Diese historische Orgel war vor rund 10 Jahren von Herrn Fasen restauriert worden.

Bei einem Bick hinter die Kulissen wurde deutlich, wie aufwändig der Orgelbau ist und wieviele Details es zu bedenken gibt.

Auf der Rückfahrt wurde noch ein Halt in Nideggen gemacht, denn die dortige Orgel wurde auch von der Fa. Fasen gebaut.

Seit Jahrhunderten die gleiche Technik:
Bild oben rechts ein Blick in die Mechanik der Orgel in Niederehe. Die Fotos links und rechts zeigen die Technik der Orgel in Nideggen.

Die Nidegger Orgel ist - aus musikalischer Sicht - gut vergleichbar mit unserer neuen Orgel.
Herr Bischof verstand es, sie in all ihren Varianten wunderbar erklingen zu lassen.
Die Vor-Freude auf unsere neue Orgel ist bei allen noch weiter gestiegen!


Wer mehr über den Orgelbau im Allgemeinen und über unsere neue Orgel erfahren möchte, kann im Internet einiges nachlesen unter http://www.orgelbau-fasen.de/.
Dort wird auch an einigen Beispielen beschrieben, wie Orgeln gebaut und montiert werden.

Noch besser aber ist, mit Herrn Fasen einen Besuchstermin abzustimmen und dann nach Oberbettingen zu fahren: mit der Familie, mit Freunden oder in den Gruppierungen unserer Gemeinde. Herr Fasen lädt alle herzlich ein!

Auch auf der Internetseite des Orgelbauvereins gibt es vielfältige Informationen zur Geschichte und Funktionsweise von Orgeln.

Alle Teilnehmer dieser Fahrt waren sich einig: Der Besuch in der Orgelbau-Werkstatt und in den beiden Kirchen hat sich gelohnt!